Die attraktive Lage zwischen Seen und Wäldern und eine Reihe von touristischen Angeboten machen aus Mrągowo eine Sommerhauptstadt der Region. Wer aktive  Erholung sucht, den erwarten: Wildflussfahrten, Wander-, Fahrrad- und Busausflüge, Reitmöglichkeiten und saubere Strände an den Seen. Von der Stadt führen zahlreiche interessante Wander-, Fahrrad- und Wasserrouten, u.a. nach Kętrzyn (Rastenburg), Sorkwity (Sorquitten), Reszel (Rößel), Święta Lipka (Heiligelinde)  und in Richtung der Großen Masurischen Seen. Das kulturelle Angebot wird ständig erweitert. Die bekanntesten Veranstaltungen, die schon seit langem in der Stadt organisiert werden, sind die Internationalen Festspiele für Countrymusik, allgemein “Piknik Country” genannt und die Kultur-Festspiele der ehemaligen polnischen Ostgebiete. Die Stadt organisiert auch die Kulturtage von Mrągowo und eine Reihe von anderen Veranstaltungen.
Mrągowo ist auch als Wintersportort attraktiv.”Der Berg der 4 Winde” verfügt über 2 Schlepplifte und eine Snowboardabfahrt.

Sehenswürdigkeiten in Mrągowo

Die interessantesten historischen Denkmäler von Mrągowo sind: die römisch-katholische Kirche des Heiligen Adalbert aus dem 19. Jh., die evangelische Kirche aus dem 18. Jh., die russisch-orthodoxe Kirche der Verklärung Christi,  ein Rathaus, ein Speicher, “das bosnische Wachthaus”, der Bismarck-Turm, ein Komplex von Bürgerhäusern in den Królewiecka-, Roosevelt- und Warszawska-Straßen.